Papstkritik löst SEK-Einsatz aus 
Am Nachmittag des 11. September 2006 stürmt die bayrische Polizei die Wohnung von Familie Lindner in dessen Gehöft, in der Nähe von Burghausen. Was war passiert?

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 1126 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 1062 )
Heuschrecken zocken Hausbesitzer ab! 
Man mag es kaum glauben, aber es ist wahr.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 990 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 970 )
Hier die Gesetzesvorlage zur Online-Durchsuchung 
So, hier mal die Gesetzesvorlage bezüglich Online-Durchsuchung.
Aber jetzt kommts, das Thema Online-Durchsuchung wurde durch alle Medien getrieben, wie die sprichwörtliche Sau durchs Dorf.
Doch es kommt noch dicker!

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 925 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 881 )
Arme Kinder - Armes Deutschland 

Verspielt Deutschland seine Zukunft?

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 966 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 888 )
Schäuble lässt Technik für Onlinedurchsuchung weiter entwickeln 

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble treibt die umstrittene

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 971 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 905 )
Die unerträgliche Leichtigkeit des Scheins Teil I 
Seit November 2005 werden wir von Frau Merkel regiert.
Einer ehemaligen FDJ-Sekretärin. Zuständig für Propaganda.
Eine Erfolgsgeschichte?

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 882 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 416 )
Neuwahlen - Jetzt! 
Das dilettieren dieser Bundesregierung ist unerträglich geworden.


weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 865 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 810 )
Vorratsdatenspeicherung im Bundestag beschlossen 

Die Vorratsdatenspeicherung wurde im Bundestag beschlossen. Hier gibt es das Abstimmungsverhalten:

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 904 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 2.9 / 907 )
Der Club von G. W. Bush 

Die Skulls and Bones – Ein detailierter Einblick. Teil 1.


weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 907 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 791 )
13 % oder Der Selbstbedienungsladen ist wieder geöffnet Teil 2 

Wenn man denkt dreister gehts nimmer, kommt es noch dicker.

In Sachsen sollen die 124 Landtagsabgeordneten deutlich höhere Diäten erhalten. Das Parlament in Dresden befasste sich am Mittwoch mit einem entsprechenden Vorstoß der Regierungsparteien CDU und SPD. Demnach soll die Grunddiät Anfang 2008 um 197 Euro auf 4481 Euro und zwei Jahre später um noch einmal 354 auf 4835 Euro erhöht werden. Insgesamt entspricht dies einem Plus von 13 Prozent.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 929 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3.1 / 794 )
“EU - Reformvertrag”: Ab 1.1.2009 ist ganz Europa eine Diktatur 
Was als schleichender Putsch über Schengen, Maastricht, Amsterdam, Nizza usw begann, mündet nun in einen offenen Staatsstreich gegen die Bevölkerung aller europäischer Mitgliedstaaten

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 828 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 652 )
Gentechnik - aber heimlich 

Nachts zwischen 3:50 und 4:20 Uhr soll am kommenden Freitag, den 9. November im Bundestag die erste Lesung zur Änderung des Gentechnik-Gesetzes stattfinden.

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 781 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 630 )
9,4 % oder Der Selbstbedienungsladen ist wieder geöffnet 
9,4 % mehr Einkommen. Für wen? Na, für unsere fleißigen Volks(ver)treter. Das haben sie sich auch (redlich?) verdient, oder? Das muß man doch verstehen, haben diese doch keine Pendlerpauschale. Dabei muß man das ja als Schmerzensgeld sehen. Denn der Bürger ist zu blöd die guten Reformen zu verstehen, eine ehemalige FDJ-Sekretärin für Propaganda als Chefin, außerdem fließen von diesen 9,4 % mindestens 50 % wieder in Form von Spenden an die eigene Partei (verbotene Parteifinanzierung).
Dann bleiben noch knappe 4,7 % übrig. Schon etwas mager, oder?

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 1045 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 1219 )
Darf man manches Gedankengut der GRÜNEN faschistisch nennen? 

Urteilt selbst!

Hier einige Zitate aus der GRÜNEN Ecke.

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 1269 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 802 )
Deutsche Soldaten in Afghanisten - Schutz für Verbrecher? 
Was schützen deutsche Soldaten in Afghanistan? Deutschland?

Wohl kaum, wie aus dem folgenden Text einer Aufzeichnung einer Rede von Malalai Dschoja, Mitglied des afghanischen Parlaments, gehalten an der Universität Los Angeles am 10. April diesen Jahres:

.....Die US-Regierung hat das ultrareaktionäre und brutale Regime der Taliban beseitigt. Statt sich aber auf das afghanische Volk zu stützen, hat sie uns vom Regen in die Traufe gestürzt und ihre Freunde unter den schmutzigsten und berüchtigtsten Kriminellen der „Nordallianz“ gesucht, in der sich geschworene Feinde von Demokratie und Menschenrechten versammelt haben, und die nicht weniger übelgesinnt, böse und
grausam sind wie die Taliban.Die westlichen Medien sprechen von Demokratie und der Befreiung Afghanistans,

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 810 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 721 )
Der Weltgeldbetrug 
Der grösste und weitreichendste Wirtschaftsskandal unserer Tage findet z.Zt. durch die Manipulationen an den Geld- und Währungssystemen statt. Der Geldbetrug hat erstmalig eine globale Dimension, weil er sich weltumspannend abspielt, von keiner nationalen Regierung deshalb mehr kontrolliert, gestoppt oder verhindert werden kann, und weil er sogar nach den veralteten nationalen Gesetzen formell legal stattfindet. Sicher ist aber, dass der Geldbetrug wie jeder andere Betrug auch nicht langfristig zur Bereicherung der Täter durch Entreicherung der Opfer führen kann, weil kein freies Geldsystem auf Dauer missbraucht werden kann.

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 800 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 739 )
Bush-Geschichten oder Warum der Bush-Clan geil auf Kriege ist 
Ein lesenswerter Artikel, leicht überarbeitet, der Fakten aufzählt die in den Mainstreammedien kaum bis gar nicht erwähnt wurden.

Ein Beitrag von Hartmut Barth-Engelbart

Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.


Mit von der Partie war der Chef-Konstrukteur der Trident- und Poseidon-Raketen Robert Aldridge, der von seiner Tochter zur Friedensbewegung gestoßen wurde und eine Reihe (von mir in direktem Kontakt zu ihm ins Deutsche übersetzte) Artikel über die militärische Gefährdung und Belastung Europas und besonders des Rhein-Main-Gebietes geschrieben hat.

Anfang der 90er habe ich eine Artikel-Serie über die Bushs geschrieben und ihre ganz privaten Gründe, warum sie scharf auf Kriege sind. Unterstützt dabei hat mich die us-amerikanische AntiKriegsaktivistin R., mit der zusammen ich auch das Pentagon-Papier über den Umgang mit deutschen Politikern übersetzt und publiziert habe.

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 944 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 738 )
Die Organisation „Common Purpose“ - Sekte oder Denkfabrik? 
Bisher waren schon die Grenzen zwischen Denkfabrik und Lobbyist
fließend. Kann eine solche Organisation auch noch etwas anderes Sein?
Vielleicht eine Sekte? Der Leser kann sich darüber selber eine
Meinung bilden.

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 4220 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 1330 )
Ermittlungen gegen Bertelsmann-Stiftung-Vorstand Weidenfeld eingestellt  
Die Münchner Staatsanwaltschaft stellt die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Untreue gegen den Vorstand der Bertelsmann-Stiftung, Werner Weidenfeld, ein. Im Hinblick auf den «nicht bedeutenden Schadensumfang» habe man dem Politikwissenschaftler gegen Zahlung von 10 000 Euro die Einstellung angeboten, teilte die Anklagebehörde am Montag mit. Über seinen Verteidiger habe Weidenfeld dem Angebot zugestimmt.

Gegen Weidenfeld war anonym Anzeige erstattet worden, wonach er als Stiftungs-Vorstand private Ausgaben als Spesen abgerechnet haben soll. Die Staatsanwaltschaft hatte daraufhin auch Räume der Stiftung in Gütersloh durchsucht. Weidenfeld hatte die Vorwürfe zurückgewiesen.

Unterdessen berichtet das «Handelsblatt» (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise, dass sich die Bertelsmann-Stiftung von Weidenfeld trenne. Die Verträge zwischen der Stiftung und Weidenfelds Institut C.A.P. in München sollten jedoch fortgesetzt werden. Die letzten Kooperationen liefen bis 2010. Der 60-jährige Politikwissenschaftler gehört seit fünfzehn Jahren dem Leitungsgremium der größten deutschen Unternehmensstiftung an

Quelle: ddp

Kommentar:

Wie bereits vorhergesagt, endet die Geschichte mit einem Deal.

[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 1007 )
Hamburg: Ex-Justizsenator stellt Selbstmord-Gerät für Altenheimbewohner vor 

Als ich diese Überschrift laß, suchte ich auch gleich nach einen
Datum: 1. April. Doch was sich als schlechter Aprilscherz anhört,
ist leider Realität:


Von Dietmar Henning
14. September 2007

Bei einem Wahlkampftermin im Altenheim erwartet man für gewöhnlich, dass der Wahlkämpfer, gleich welcher Partei er angehört, den anwesenden Senioren und Altenpflegern erklärt, wie er sich für sie einsetzen will. Erst recht, wenn, wie geschehen, wenige Wochen zuvor ein Bericht des Medizinischen Diensts der Krankenkassen katastrophale und lebensgefährliche Zustände in Alten- und Pflegeheimen attestiert hat.

Danach bekommt jeder dritte Senior in Pflege nicht ausreichend Nahrung und Getränke. Mehr als 35 Prozent der Heimbewohner und mehr als 42 Prozent der Pflegebedürftigen zu Hause werden nicht häufig genug umgebettet und liegen sich deshalb wund. Für viele Senioren beginnt in Altenheimen nicht der verdiente Lebensabend mit der nötigen medizinischen und psychosozialen Betreuung, sondern ein langer Weg des Leidens. Die Pfleger selbst sind durch ständige Kürzungen meist am Ende ihrer Kräfte.

Doch Roger Kusch, Chef der neuen Partei "Heimat Hamburg", die zur Hamburger Bürgerschaftswahl im Februar 2008 antritt, erklärte am Dienstag vergangener Woche auf sehr eigentümliche Weise, wie er die durch Kürzungen in der Kranken- und Pflegeversicherung verursachten Leiden der Älteren zu beenden gedenkt. Kusch stellte in einem Seniorenheim im Stadtteil Lokstedt den versammelten Senioren und Pflegern den Prototypen eines Automaten vor, mit dem die Heimbewohner Selbstmord begehen können.

Sterbewillige, so Kusch, könnten sich mit dem kleinen grünen Gerät per Knopfdruck selbst eine tödliche Injektion verabreichen. Damit könnten sie, genauso wie ihre Angehörigen und Pfleger, die in Deutschland verbotene Sterbehilfe umgehen.

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 945 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 1000 )
Die wahren Lenker der Welt 
von Carolyn Baker

Buchbesprechung von „Die wahre Geschichte der Bilderberg-Gruppe“ von Daniel Estulin.

Es ist schwierig, Menschen umzuerziehen, die im Geiste des Nationalismus aufgewachsen sind, und ihnen den Gedanken nahezubringen, einen Teil ihrer Souveränität an eine supranationale Körperschaft abzutreten.
Prinz Bernhard, Gründer der Bilderberg Gruppe.

Eine rhethorische Frage: Kann mir jemand erklären, wie es kommt, daß fortschrittliche Liberale wie John Edwards und Hillary Clinton ebenso wie wohltätige Humanitarier, die vielfältige soziale Projekte unterhalten, wie die Rockefellers und jedes europäische Königshaus beständig den Treffen der Bilderberger beiwohnen, obwohl sie offensichtlich wissen, daß das letztendliche Ziel dieser ruchlosen Gruppe von Ganoven ein faschistisches Weltreich ist.
Daniel Estulin (S.318)

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 1400 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 1230 )
In der Dunkelkammer der Macht 
Hinter den Kulissen des schicksalhaften EU-Gipfels in Lissabon

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 944 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 993 )
Finanzministerium verweigert Information  

Das Bundesfinanzministerium verweigert die Auskunft darüber, welche Denkfabriken und Lobbygruppen
bei der Unternehmenssteuerreform eingebunden waren. Lobbycontroll hatte Ende April eine Anfrage nach dem
Informationsfreiheitsgesetz gestartet – jetzt kam die Antwort, dass das Finanzministerium die Anfrage komplett ablehnt.
Transparenz ist offensichtlich nicht erwünscht.
Als Begründung verweist das Ministerium auf den notwendigen Schutz des
„Kernbereichs der exekutiven Eigenverantwortung“.



Ist das nicht eine Lachnummer? Was nützt ein Informationsfreiheitsgesetz, wenn es so löchrig wie ein
schweizer Käse ist.

Doch ist diese Aussage des Finanzministerium besonders zu gewichten, da wohl jede Menge Denkfabriken
und Lobbygruppen mitgewirkt haben.

"Demokratie ist nur ein Wort" von Heinz-Marion Schimmel

[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 1182 )
Wasser predigen - Wein trinken Bertelsmann hat ein Problem 
Der Bertelsmann-Konzern hat offenbar ein Problem.
Gegen Vorstandsmitglied Prof. Werner Weidenfeld laufen staatsanwaltliche Ermittlungen wegen persönlicher Bereicherung auf Kosten der gemeinnützigen Bertelsmann-Stiftung, von der er sich unter anderem seinen Urlaub finanzieren ließ.
Weidenfeld ist gleichzeitig Mitglied in diversen Institutionen, wie dem Centrum für angewandte Politikforschung, das die Bundesregierung berät oder Gesetze entwickelt aber auch als Anwalt der NATO-Interessen bei Springers "Welt".

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 935 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 827 )
Konzernokratie - Imperium ohne Skrupel 

Wirtschaftskiller und "Schakale" in Washingtons Diensten.

Wer die preisgekrönte Dokumentation "The Corporation" gesehen hat, leider viel zu wenige, wird sich über den Inhalt des neuen Buches des 62jährigen Ex-Economic-Hitman John Perkins wenig wundern.

In "Weltmacht ohne Skrupel", so der Titel des Buches, enthüllt Perkins das kriminelle Netzwerk, bestehend aus Konzernen, Banken, Geheimdiensten und Politikern der USA.

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 1089 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 908 )

<< <Zur¨ck | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | Weiter> >>