Die Panik vor dem Mindestlohn 
Warum sind viele Politiker gegen einen Mindestlohn? Die Antworten gibt es hier. Mehr netto vom brutto. Leistung muss sich lohnen. Man muss von seiner Hände Arbeit leben können. Sozial ist was Arbeit schafft. So und ähnlich klingeln die Statements unserer Politiker.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 2.9 / 114 )
China übernimmt Technologieführung bei „sauberer“ Nuklearenergie 
Das der Energiebedarf Chinas nicht durch Windräder, nicht durch Photovoltaikanlagen und auch nicht durch thermische Solarenergie gedeckt werden kann, sollte klar sein. Gleiches gilt für Indien.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 500 )
Kommen nun die Chinesen? 
Sollte eine EU-Richtline in Kraft treten, die derzeit im Parlament beraten wird, könnte dies passieren.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 474 )
Lösungsansätze Teil II 
Gerechte Steuern! Niemand zahlt gerne Steuern. Manche verlangen sogar die völlige Steuerbefreiung. Es ist völlig egal, ob man es Steuer oder Abgabe nennt. Das Gemeinwesen auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene muss nun mal irgendwie finanziert werden. Doch ist unser Steuersystem gerecht?
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 598 )
„Mr. Dax“, Dirk Müller, fordert Vereinigte Staaten von Europa 
In einem Interview mit der AZ, welches in der heutigen Druckausgabe erschien, sagte Müller auf die Frage, welche Lösung es für die noch schlummernden Risiken (PIIGS) gäbe:
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 2.9 / 500 )
Irland - 100.000 Darlehensnehmer mit Zahlungen im Rückstand 
Morgan Kelly, Universität Dublin. Die Krise sei nicht zu bewältigen, es komme im Gegenteil noch viel schlimmer.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 277 )
Muss(te) sich unser Staat verschulden? 
Staatsverschuldung ist im Moment das Thema. An diesem Thema bin ich schon längere Zeit dran. Staatsverschuldung ist kein unabwendbares Schicksal. Wem nützt sie?
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 2.9 / 521 )
Brasilien meldet riesigen Ölfund 
Der brasilianische Energiekonzern Petrobras hat im südlichen Atlantik ein riesiges Ölvorkommen entdeckt. Nach Angaben der Agentur APF werden die Reserven auf rund 4,5 Milliarden Barrel geschätzt.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 2.9 / 374 )
Können die Staatsschulden Deutschlands von 2.000 Milliarden Euro (2 Billionen) jemals zurückbezahlt werden? 
Bevor mich nun zahlreiche Emails erreichen, die mich auf einen „Irrtum“ hinweisen wollen. Ja, Bund, Länder und Gemeinden haben derzeit ca. 1.700 Milliarden Euro Schulden.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 391 )
Was Sie schon immer über Energiesparlampen wissen wollten - Das Glühlampenkartell - Eine Reaktion 
In diesem Beitrag hatte ich die Leser gebeten, mir ihre Erfahrungen mit Energiesparlampen mitzuteilen.
Heute erreichte mich eine Mail von Herrn S. Herr S. kommt in dieser zu einer interessanten Frage.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 345 )
Peak Oil ist abgesagt! 
Eines vorweg, ich bin für den schonenden Umgang mit Bodenschätzen. Erdöl ist viel zu wertvoll zum verheizen.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 314 )
Investitionsruine Solar-Klärwerk in Burg auf Fehmarn 
Das 1989 mit viel Tamtam eingeweihte Solar-Klärwerk in Fehmarn gleicht heute einem Schrotthaufen. Für 7 Millionen DM hingestellt, sollte es mittels Windkrafträder und Solarmodulen seinen eigenen Strombedarf decken.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 341 )
Sind wir Sklaven? 
Mit Sklave meine ich nicht den Top-Manager, der ein- oder mehrmals pro Monat für teuer Geld die Dienstleistungen einer bestimmten Dame in Anspruch nimmt, deren Beruf kurz mit Domina beschrieben wird. Wer seine Freude daran hat, auf allen vieren nackt auf dem Boden zu krabbeln um den Anweisungen der Herrin lustvoll zu folgen, verbunden mit der Ekstase, wenn sich der Pfennigabsatz der Dame in den Rücken bohrt, der mag das tun.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 380 )
Kreditkrise = Bankenkrise = Euro- und Dollarkrise = Gesellschaftskrise? 
Könnte man in obigem Satz die Position der Begriffe beliebig tauschen? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Doch das ist nicht das entscheidende. Das entscheidende ist, wir alle haben mitgemacht. Der eine mehr, der andere weniger. Selbst die, die heute am Rand der Gesellschaft stehen. Wir alle waren oder sind dabei, ein Stück persönliches Glück zu erobern. Ob privat oder geschäftlich. Und haben dabei eines aus den Augen verloren....Solidarität und ein wachsames Auge auf die ReGierenden, wurde unser Land doch schon einmal in den Abgrund geführt.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 634 )
Finanzkrise - Die zweite Welle kommt Teil III 
Wie in Teil I und Teil II bereits erwähnt, droht die zweite Welle der Finanzkrise vom amerikanischen Gewerbeimmobilienmarkt. Die Frage, wann das passiert, scheint beantwortet zu sein.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 572 )
Deutschland - Ein Land verarmt 
Seit vielen Jahren werden uns jährlich Statistiken, Studien und Berichte präsentiert, die zeigen, wie die Armut der Bevölkerung in unserem Land stetig zunimmt. Kinderarmut, Altersarmut, Armutsgefährdung und Armutsfalle sind die gängigen Begriffe. Betroffene werden zustimmend nicken. Nicht Betroffene werden vielleicht verständnislos den Kopf schütteln, weil diese Tatsache in ihrer Erfahrungswelt (noch) keine Rolle spielt.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 575 )
Finanzkrise - Die zweite Welle kommt Teil II 
Ein Zusammenbruch des US-Gewerbeimmobilienmarktes hätte dramatische Folgen. Nicht nur für die USA. Wann es passiert kann niemand sagen, das es passieren wird bezweifelt kaum noch einer. Nachfolgend einige Zitate aus der Wirtschaftspresse.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3.1 / 455 )
Finanzkrise - Die zweite Welle kommt Teil I 
Die Finanzkrise wurde und wird oft mit einem Tsunami verglichen. Von derartigen Vergleichen halte ich nichts. Ein Tsunami ist ein nicht vorhersehbares Naturereignis. Die Finanzkrise war und ist das nicht. Was jedoch sowohl auf einen Tsunami, als auch auf die Finanzkrise zutrifft, ist die zweite Welle.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 2.9 / 514 )
Weltweiter Verschmutzungsrechtehandel - Eine gigantische Geldmaschine 

Das wahre Ziel der Klimaschützer in Politik und Wirtschaft ist nicht
die Vermeidung von CO2, sondern die Einführung eines restriktiven
Regulationsinstrumentes, welches sich Emissionszertifikat nennt.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 607 )
Die nächste Krise wirft schon ihre Schatten 
Sie kommt. Wann ist ungewiss, aber sie kommt. Die Hütchenspieler sind
schon wieder am Zocken.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 542 )
Ist der Neoliberalismus gescheitert? 
Auf den ersten Blick scheint diese Frage nur
schwer zu beantworten zu sein.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3.1 / 556 )
Steuerreform - Jetzt! 
Da ich nun zahlreiche Zuschriften erhalten habe,
welche diesen Artikel Hilfreiche Tipps für den Schuldenminister Steinbrück
betreffen und dort ganb besonders der Tipp 4, habe ich mich entschlossen,
diesen Tipp in einem Extra-Beitrag näher zu erläutern.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3.1 / 491 )
Insolvenzen 1. Halbjahr 2009 
Größte Unternehmensinsolvenzen in Deutschland im 1. Halbjahr 2009 nach Anzahl der betroffenen Beschäftigten
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 464 )
Was haben Klimaforscher und Konsumforscher gemeinsam? 

Beide schwafeln vom Klima. Die einen vom Geschäftsklima,
die anderen vom Weltklima.
Doch das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit.

weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ]   |  Permanentlink  |   ( 3 / 298 )
Herr Ackermann, seien sie ein Mann, treten sie zurück und schämen sie sich 
Herr Ackermann sagte, er würde sich schämen staatliche Hilfe in
Anspruch zu nehmen. Nun, dann wird es langsam Zeit das er dies
tut. Schämen meine ich.
weiterlesen...
[ Eintrag ansehen ] ( 7 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 482 )

<< <Zur¨ck | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | Weiter> >>