Wählerwanderung: Woher kamen die Stimmen der AfD und wohin wanderten die FDP-Wähler? 
Mit das Interessanteste an Wahlanalysen ist die Wählerwanderung. Bei der diesjährigen Bundestagswahl gab es eine einzigartige Konstellation.

Die erstmals angetretene AfD hat natürlich keine Abwanderungen.

Woher kamen die Stimmen der AfD?

Die AfD wurde von 2.052.372 Wählern gewählt. Die meisten Stimmen kamen von FDP-Wählern.



Angesichts der Profillosigkeit der FDP kein Wunder.


An wen verlor die FDP ihre Wähler?

Für die FDP verlief es genau umgekehrt. Sie verlor durch die Bank. Allein über 1.7 Millionen Wähler wechselten zur Union. 360.000 FDP-Wähler blieben der Wahl fern. Das Team Rösler/Brüderle hat sogar 160.000 Stimmen an die Linke verloren.



Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Bleiben Sie informiert und abonnieren den Newsletter.
Newsletter abonnieren:

Ab sofort sind weiter unten wieder Kommentare ohne Anmeldung möglich.

Oft wird gefragt, wie man dieses Blog unterstützen kann, da nicht jeder Flattr hat, hier bitte:










Kommentare 
Kommentare sind für diesen Eintrag nicht möglich.