Buchempfehlung: Das Euro-Schlachtfest – Die Logik der Krise Teil II 
Wurde der Euro als Trojanisches Pferd geplant, um an das von den Bürgern geschaffene Sachvermögen zu kommen? Klingt wie eine Verschwörungstheorie. Unser Interview mit dem Autor bringt Klarheit.

Bankenkrise, Eurokrise, Finanzkrise und Staatsschuldenkrise, so werden seit 2009 die Verwerfungen betitelt. In diesen Begriffen schwingt auch gleich eine Schuldzuweisung mit. Der Autor kommt zu der Erkenntnis und belegt diese ausführlich, dass es sich hier um „Nebelbegriffe“ handelt und es sich in Wahrheit um eine weltweite Vermögenskrise handelt.

Das Euro-Schlachtfest - Die Logik der Krise from michael poost on Vimeo.



Hier klicken, um zur Rezension zu glangen.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Bleiben Sie informiert und abonnieren den Newsletter.
Newsletter abonnieren:

Ab sofort sind weiter unten wieder Kommentare ohne Anmeldung möglich.

Oft wird gefragt, wie man dieses Blog untersützen kann, da nicht jeder Flattr hat, hier bitte:










Kommentare 
Kommentare sind für diesen Eintrag nicht möglich.