Nebenverdienst mit Sportwetten? 
Millionen Bundesbürger spielen jede Woche Lotto, dabei ist die Chance auf den Hauptgewinn minimal. Zehntausende sitzen online an Pokertischen. Hier stehen die Chancen schon besser. Es gibt sogar Pokerspieler die ihren Lebensunterhalt damit verdienen.

In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Boom bei Online-Kasinos. Glücksspiele wie Roulette und Blackjack locken mit schnellen Gewinnen. Doch wo es Gewinner gibt, gibt es auch Verlierer. Sicherlich kann man mit Glücksspielen Gewinne realisieren, nur eben nicht immer. Auch so genannte Roulettesysteme, die mit verheißungsvollen Worten im Internet angepriesen werden, haben keine Gewinngarantie. Auf Dauer gewinnt immer die Bank.

Seit einigen Jahren werden Sportwetten immer beliebter. Vorbei ist die Zeit, in der man sich in verrauchte Wettbüros begeben musste, denn dies geht nun bequem über das Internet. Bei Sportwetten handelt es sich nicht um Glücksspiel. Wetten gibt es für fast jede Sportart (Fußball, Golf, Darts etc.). Da es zahlreiche Wettanbieter gibt, empfiehlt sich eine Übersicht (zur Webseite) der Wettanbieter mit Zusatzinformationen.

Aber auch Wetten will gelernt sein. Natürlich kann man immer auf seine Lieblingsfußballmannschaft setzen, doch diese Strategie wird nicht aufgehen. Ziel einer Wette ist ja der Wettgewinn. Wer langfristig mit Sportwetten Geld verdienen will, kommt an einer Wettstrategie nicht vorbei. Das A und O bei Wetten ist die Information. Wer sich nicht für Fußball und die Bundesliga interessiert, für den sind Fußballwetten eher ungeeignet. Es sollte also eine Sportart ausgewählt werden für die man sich interessiert bzw. interessieren möchte.

Hat man ein Sportereignis ausgewählt auf das man wetten möchte, sollte man sich bei verschiedenen Wettanbietern über die Gewinnquote informieren. Um auf Dauer in der Gewinnzone zu bleiben, ist die Höhe der Gewinnquote ein entscheidender Faktor. Und auch etwas Buchführung muss sein, um den Überblick zu behalten. Das Notieren von Einsatz, Gewinn und Verlust ist keinesfalls unnötig. Die Festlegung eines Wettbudget empfiehlt sich ebenfalls. Wettspieler mit einer Strategie sind dem Gelegenheitswetter überlegen.

Natürlich macht Wetten am meisten Spaß, wenn man gewinnt. Es liegt aber in der der Natur der Sache, dass man auch verliert. Deswegen sollte man nicht nur eine Wette platzieren, sondern zwei oder drei. Aber auch für Sportwetten gilt, bei einer Glückssträhne nicht übermütig werden und bei Pech nicht in Panik verfallen. Wetten soll ja ein interessanter Zeitvertreib mit etwas Nervenkitzel sein und keinesfalls schlaflose Nächte bereiten.

Unter diesem Aspekt betrachtet, lässt sich mit Sportwetten durchaus, im Verhältnis zum Zeitaufwand, ein interessantes Nebeneinkommen verdienen. Vor allem dann, wenn Gewinne nicht konsumiert werden, sondern moderat in höhere Einsätze oder mehr Wetten fließen. Deswegen sind Wetten gegenüber Roulette oder Poker vorzuziehen.


Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Bleiben Sie informiert und abonnieren den Newsletter.
Newsletter abonnieren:

Ab sofort sind weiter unten wieder Kommentare ohne Anmeldung möglich.








Kommentare 
Kommentare sind für diesen Eintrag nicht möglich.