Brauchen Blogger ein Logo? 
Nun könnte man meinen, ein Blogger ist ja kein Unternehmer, bzw. Unternehmen, wozu braucht man da ein Logo. Doch diese Meinung ist falsch. Das erkennt man schon daran, das jeder Verlag über ein Logo verfügt. Das wohl bekannteste Logo der Verlagsbranche ist das des Springer-Verlags, welches aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht abgebildet werden kann.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, dahinter steckt der Sinn eines Logos. Wer den berühmten Mercedesstern sieht, weiß sofort um was es sich handelt. Fast noch berühmter ist das Ferrari-Pferd. Während das Logo von Ferrari ein sich aufbäumendes Pferd zeigt, ist es bei dem legendären Ford Mustang ein galoppierendes Pferd.

Ein Logo ist ein Bild. Bilder werden schneller im Gedächtnis verankert als Text. Die Firma Coca-Cola hat in ihrem Schriftzug beide Elemente vereint, in dem sie den Text als Grafik präsentiert. Genial.

Nun kann man ein Logo selber entwerfen, oder man beauftragt einen Grafiker. Das eine Spart Geld, kostet aber Zeit, das andere Spart Zeit, kostet aber Geld. Gibt es nicht einen Mittelweg? Gibt es. Nämlich den Logo Shop - Logo5.de. Alle Logos zum Festpreis von 5 Euro. Das Wunschlogo steht sofort zum download bereit, es darf beliebig verändert werden. So werden aus Blogs und Webseiten Marken mit Wiedererkennungswert.


Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Bleiben Sie informiert und abonnieren den Newsletter.
Newsletter abonnieren:

Ab sofort sind weiter unten wieder Kommentare ohne Anmeldung möglich.








Kommentare 
Kommentare sind für diesen Eintrag nicht möglich.