Petition: Rücktritt von Anette Schavan von ihrem Posten als Ministerin für Bildung und Forschung 
Auch Politiker sind Menschen und dürfen Fehler machen. Keine Frage. Als Politiker hat man eine Vorbildfunktion. Gerade als Minister. Doch Fehler zu leugnen und zu versuchen sich durchzumogeln geht gar nicht, wie der Fall Guttenberg gezeigt hat.


Die Unterzeichner dieser Petition fordern den sofortigen Rücktritt von Annette Schavan (geboren am 10. Juni 1955 in Jüchen) von ihrem Amt als Ministerin für Bildung und Forschung der Bundesrepublik Deutschland.

Begründung: Hintergrund dieser Forderung ist die Entziehung des Doktorgrades von Frau Schavan durch die Universität Düsseldorf am 5.2.2013, ein Vorgang, welcher

1. Frau Schavan in ihrer Rolle als Ministerin für Bildung und Wissenschaft nicht nur jedweder Glaubwürdigkeit und Vorbildfunktion beraubt, sondern darüber hinaus

2. in ihrer repräsentativen Funktion damit indirekt den Ruf des Wissenschaftsstandorts Deutschland schädigt und

3. das öffentliche Ansehen des ganzen Berufsstands der promovierten Wissenschaftler in Mitleidenschaft zieht.

Die Pressemitteilung der Universität zu dem Vorgang kann hier eingesehen werden: www.uni-duesseldorf.de/home/startseite/news-detailansicht/article/aktuelle-sitzung-des-fakultaetsrats-der-philosophischen-fakultaet-und-presseerklaerung-vom-0502.html

Im Namen aller Unterzeichner.

Leipzig, 06.02.2013 (aktiv bis 05.03.2013)

Wer sich vor der Unterzeichnung nochmals informieren möchte, dem sei folgender Artikel von Ludwig Greven auf Zeit-Online empfohlen.

Schavan muss gehen



Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Bleiben Sie informiert und abonnieren den Newsletter.
Newsletter abonnieren:

Ab sofort sind weiter unten wieder Kommentare ohne Anmeldung möglich.





Kommentare 
Kommentare sind für diesen Eintrag nicht möglich.