Empörte Ökonomen! 
Ein kleines Aufklärungsbuch aus Frankreich. Geschrieben von Philippe Askenazy, André Orléan, Henri Sterdyniak und Thomas Coutro, kann man hier online in der deutschen Übersetzung lesen.

In diesem Buch gehen die Autoren der Frage nach, ob die uns von „Experten“, Politikern und Medien aufs Ohr gehauenen Behauptungen z.B. über die „Märkte“ stimmen. Zehn Behauptungen haben sie auf den Prüfstand gestellt und als falsch entlarvt. Die da wären:

- Finanzmärkte sind effizient

- Finanzmärkte tragen zum Wirtschaftswachstum bei

- Märkte schätzen die Kreditwürdigkeit von Staaten korrekt ein

- Der Anstieg der Staatsverschuldung rührt von übermäßigen Ausgaben her

- Staatsausgaben müssen begrenzt werden, um die Staatsverschuldung zu senken

- Staatsverschuldung verschiebt die Last unserer Maßlosigkeit auf unsere Kindeskinder

- Wir müssen die Finanzmärkte beruhigen, um die Staatsverschuldung zu finanzieren

- Die europäische Union schützt das Europäische Sozialmodell

- Der Euro ist ein Schutzschild gegen die Krise

- Die Griechenlandkrise war das Sprungbrett zu einer europäischen Wirtschaftsregierung und einem wirklichen europäischen Sozialpakt

Einige dieser Behauptungen kommen Ihnen sicherlich bekannt vor.

Das bemerkenswerte an diesem Büchlein ist, dass die Autoren es nicht bei der Analyse belassen, sondern Verbesserungsvorschläge unterbreiten. Doch diese scheinen niemanden zu interessieren. Was uns in zahlreichen Varianten tagtäglich als „alternativlos“ gepredigt wird, ist in Wahrheit Manipulation vom Feinsten. Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit für eine interessante Lektüre.

Zum vergrößern einfach auf das Bild klicken.



Gebrauch nur für Lehr- und Forschungszwecke.

Newsletter abonnieren:

Ab sofort sind weiter unten wieder Kommentare ohne Anmeldung möglich.







Kommentare 
Kommentare sind für diesen Eintrag nicht möglich.