Themes und Templates für WordPress 
WordPress ging aus der Software b2 hervor und hat eine wachsende Entwickler- und Benutzergemeinde. Seit WordPress im Januar 2004 das Licht der Welt erblickte, wurde es ständig weiterentwickelt. Mit ca. 15 Millionen Installationen ist WordPress die führende Weblog-Software. Zahlreiche Plugins sind verfügbar, die die Blogsoftware zu einem echten Content Management System (CMS) machen.

Der Anwender kann aus einer Vielzahl von Themes und Templates wählen. Diese sind nicht nur für Blogger verfügbar. Auch Branchenspezifische Themes und Templates stehen zur Verfügung. Eine große Entwicklergemeinde sorgt ständig für Nachschub. Zudem lassen sich die Templates und Themes auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Fehlt dazu das Know-How, findet man in verschiedenen Foren und Jobbörsen den geeigneten Fachmann.

Eine hervorragende Auswahl an Themes findet man bei WordPress Themes auf Themes4wp.de. Beim Besuch der Seite sieht man sofort, wie vielseitig WordPress verwendet werden kann. Inzwischen sind über 5.000 Plugins für WP verfügbar, mit BuddyPress lässt sich sogar ein kleines Soziales Netzwerk einrichten.



Der Interessierte erhält auf der Webseite von Wordpress Deutschland weiterführende Informationen. Dort steht auch die aktuelle Version zum Download bereit. Zahlreiche deutschsprachige Fachbücher und Videotrainings über WP erleichtern den Einstieg in die Arbeit mit WordPress.

Mit wenigen Klicks lässt sich ein WordPress-Blog in einen vollwertigen Shop verwandeln. E-Commerce-Plugins und entsprechende Themes machen dies möglich. Dies ist nur ein Beispiel für die Vielseitigkeit von WP. Für fast jeden Anwendungsbedarf gibt es eine Lösung. Nicht umsonst gewann WordPress den Open Source CMS Award 2009 in der Kategorie Overall Best Open Source CMS.


Newsletter abonnieren:

Ab sofort sind weiter unten wieder Kommentare ohne Anmeldung möglich.







Kommentare 
Kommentare sind für diesen Eintrag nicht möglich.